Wie baue ich einen „fuel saving stove“?

Mit einer Gruppe Freiwilliger treffen wir uns zum Bau eines „fuel saving stove“ im village. Im Vorfeld hatte die zukünftige Nutznießerin – wie geordert- die benötigte rote Erde besorgt und Kuhdung gesammelt.

Weibliche Eitelkeiten

Es gibt Dinge, die sich vermutlich auf der ganzen Welt gleichen und lediglich auf unterschiedlichen Niveaus praktiziert werden. Dazu gehören u.a. die Eitelkeiten des weiblichen Geschlechts. Während die Anzahl an Schuhen in Uganda durch die finanziellen Möglichkeiten meist eingeschränkt bleibt, spielt die Frisur eine gewaltige Rolle!

Besteigung des Mount Kadam

Angekommen am Fuße des Mount Kadam, reizte uns dessen Besteigung. Doch ohne die Kontakte der Mission wäre dies wohl kaum möglich gewesen. Gemeinsam mit Fr. Henry, dem Pfarrer aus Nakapiripirit, fuhren wir ein paar Dörfer weiter und trafen auch schon Dominik L., der uns auf den Berg führen sollte.

Unterwegs zum Mount Kadam in Karamoja

Bereits bei einem Besuch in der Mission in Nakapiripirit im Jahr 1994 faszinierte mich der Berg “Mount Kadam”. Nun, im August 2010 versuchte ich, gemeinsam mit einem Freund, dorthin zu kommen um den Berg zu besteigen. Wir wollten zwar frühmorgens los, doch mussten wir noch auf ein Fahrzeug warten, so begann unsere Fahrt erst gegen […]

Ugandisch-Deutsches Kunstprojekt

Wie können ugandische und deutsche Realschüler voneinander lernen? Einen Versuch startet derzeit eine Südbadener Realschule. Kalenderprojekt

Heißer Wahlkampf

Am 18. Februar 2011 sollen in Uganda die Wahlen sein. Der Wahlkampf läuft auf Hochtouren. Doch was heißt das?

Nachts bewachen Soldaten die Kühe

Ganz selbstverständlich bringen die Bauern ihre Kühe am Spätnachmittag zur Militärkaserne. Gibt es so was? Dies ist in Karamoja im Moment Alltag.

Ziegen in Uganda

Von Laura E., 11 Jahre Wenn ich an Afrika denke, fallen mir Tiere wie Zebras, Giraffen und Elefanten ein. Aber als ich im Sommer letzten Jahres in Uganda war, habe ich meistens Ziegen, Kühe und Hühner gesehen. Nur wenige Afrikaner haben schon einmal wilde Tiere gesehen. Sie leben zusammen mit Nutztieren, wie z. B. Ziegen.

Ist Idi Amin vergessen?

Im Geschichtsbuch steht, dass Idi Amin von 1971 bis 1979 Präsident von Uganda war. In Uganda hört man auch heute noch viel Geschichten über den früheren Diktator. So wird häufig von Amin´s Gräueltaten erzählt. An vielen Orten erinnern sich die Menschen daran, wer wo von Amins Schergen umgebracht wurde.

Weihnachten und große Ferien

In Uganda haben die großen Ferien begonnen. Die Schüler haben frei bis Anfang Februar, dann werden sie ein neues Schuljahr beginnen. Zunächst freuen sich alle auf Weihnachten an, das überall im Land gefeiert wird, Verwandte werden besucht, es wird gekocht, gegessen, getrunken und getanzt.