Das Leben als LRA Opfer

Mary (Name geändert) lebt am Stadtrand von Lira. Ein Überleben ist schwer. Sie verkauft etwas Hirse im Kleinhandel. Sie hat 2 Kinder, der Sohn hat keine Arbeit und und bemüht sich selbst durchzukommen, die Tochter ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie an der Armutsgrenze.

Sparen für ein besseres Leben

Was bei uns in Europa schon fast selbstverständlich ist, ein wenig Geld auf die Bank zu bringen, ist in Uganda nicht weit verbreitet. Banken sind vor allem für die Reichen, für Menschen mit Sicherheiten, wie Grundbesitz, Banken sind in den Städten, von daher nur für Menschen erreichbar, die dort leben bzw. die mobil sind. Doch […]

Friedenschaffen in Nordost-Uganda

Seit 1991 arbeitet CHIPS für die Versöhnung zwischen den Iteso und den Karimojong-Stämmen in Nordost-Uganda. Das Team besteht aus mehreren Ugandern aus beiden Ethnien, die in der Grenzregion zwischen Teso und Karamoja zusammenleben.

Erfolge und Mißerfolge in der Aids Prävention

Uganda gilt als Vorbild in der Bekämpfung von HIV/Aids. Doch der Erfolg der vergangenen Jahrzehnte scheint nicht ewig zu halten. Die Prävalenz der Erkrankungsfälle steigt wieder leicht an; trotz vieler Geber, vor allem den USA.