Ugandas Frauen rechnen mit Schlägen

Immer wieder werden in Uganda Frauen von ihren Ehemännern und Partnern geschlagen. Doch, so glaubte ich zumindest seither, wehrten sich auch immer mehr Frauen dagegen. Erschütternd las ich heute den Bericht des “Population Reference Bureau” , The world´s women and girls Datashiet 2011. Hier führt Uganda, allerdings als Negativ-Beispiel.

Im Village

Um einmal den Alltag im „village“ hautnah zu erleben habe ich mich bei einer typisch ugandischen village Familie eingeladen. Mit dem Fahrrad erreiche ich das Anwesen der Familie. Ich hatte mich auf eine Übernachtung auf dem Fußboden eingestellt und daher weicheimäßig meine aufblasbare Matte eingepackt.

Protest gegen Preissteigerung

“Walk zu work”, also das Auto stehen lassen und zu Fuß zur Arbeit gehen um friedlich gegen die allgegenwärtigen Preissteigerungen zu protestieren, das klingt wie eine gute Idee.

Weibliche Eitelkeiten

Es gibt Dinge, die sich vermutlich auf der ganzen Welt gleichen und lediglich auf unterschiedlichen Niveaus praktiziert werden. Dazu gehören u.a. die Eitelkeiten des weiblichen Geschlechts. Während die Anzahl an Schuhen in Uganda durch die finanziellen Möglichkeiten meist eingeschränkt bleibt, spielt die Frisur eine gewaltige Rolle!

Wahlkampf mit Rap

Es war ein heißer Wahlkampf. Dennoch war kaum ein anderes Wahlergebnis zu erwarten gewesen. Nicht dass es nicht andere fähige Leute im Land gäbe für den wohl wichtigten Posten im Land, nein die Kandidten die zur Wahl standen, hatten einfach kaum eine Chance, zu unbekannt, zu unprofessionell….

Ugandisch-Deutsches Kunstprojekt

Wie können ugandische und deutsche Realschüler voneinander lernen? Einen Versuch startet derzeit eine Südbadener Realschule. Kalenderprojekt

Nachts bewachen Soldaten die Kühe

Ganz selbstverständlich bringen die Bauern ihre Kühe am Spätnachmittag zur Militärkaserne. Gibt es so was? Dies ist in Karamoja im Moment Alltag.

Ist Idi Amin vergessen?

Im Geschichtsbuch steht, dass Idi Amin von 1971 bis 1979 Präsident von Uganda war. In Uganda hört man auch heute noch viel Geschichten über den früheren Diktator. So wird häufig von Amin´s Gräueltaten erzählt. An vielen Orten erinnern sich die Menschen daran, wer wo von Amins Schergen umgebracht wurde.

Ankunft in Kampala

Kampala ist wirklich ein Erlebnis. Es ist kaum zu beschreiben, was hier in den Straßen los ist. Eigentlich müsste ich tausend Fotos machen, aber ich möchte das ganze gerne erleben und nicht als fotografierender Tourist durch die Gegend rennen.

Reporter ohne Grenzen

Der neue Bericht von Reporter ohne Grenzen ist veröffentlicht. Uganda steht auf Platz 96 von 176 Plätzen und hat sich damit um 10 Plätze verschlechtert.