Kasubi Thombs abgebrannt

Die 130 Jahre alten Kasubi Thombs, Grabstätte der Könige von Buganda und als Welterbe der UNESCO ein bedeutender Tourismusmagnet am Rande Kampalas, brannte in der Nacht zum 17. März 2010 komplett ab.

Unruhen im Königreich Buganda

Im sonst so friedlichen Uganda kam es im September 09,  für die meisten doch sehr überraschend, zu Unruhen. Die Bilanz: 14 Tote, hunderte Verletzte, 30 ausgebrannte Autos, zerstörte Polizeistationen, und eine Stimmung, die Grund zur Besorgnis gibt, vor allem im Hinblick auf die nächsten Präsidentschaftswahlen 2011.