Kampala Road zur Rush-Hour

Kampala Road zur Rush-Hour

Kampala-die Hauptstadt Ugandas. Etwa 1,3 Millionen Einwohner, zählt man die Slum-Gebiete rund um die Stadt dazu. Regierungssitz, Parlamentsgebäude, Banken Versicherungen, Geschäfte. Ein Heer von Beamten, Angestellten und Arbeitern geht dort jeden Tag seinem Job nach. Sie wohnen in der Stadt, in Außenbezirken, im Umland. Es gibt keinen öffentlichen Nahverkehr, nur Minibusse (Taxi oder Matatu genannt) […]

Ugander lernen Kaffee zu trinken

Ugander lernen Kaffee zu trinken

Uganda gilt neben Athiopien zum größten Kaffeeexporteur Afrikas. Ca. 50 % der Exporteinnahmen kommen davon. Jedoch trinken die Ugander selber seit jeher Tee, wohl aus Einfluss er britischen Kolonialmacht. Am Abend dann ein Bier, lokal oder aus der Flasche. Im Moment eröffnen allerdings immer mehr Cafés in Kampala, mit steigenden Besucherzahlen. Immer mehr Ugander genießen […]

Jüngste Abgeordnete Afrikas in Uganda

Vieles wird den Regierungen Afrikas über Un-Demokratie vorgeworfen, auch Uganda. Doch in einigen Bereichen punktet Uganda auch positiv. Im afrikanischen Vergleich hat Uganda nach Ruanda, Südafrika, Angola und Mosambik den fünfthöchsten Frauenanteil im Parlament.

Welchen Namen bekommt ein Baby

Welchen Namen bekommt ein Baby

In Uganda gibt es nur selten die bei uns in Europa üblichen Familiennamen. So ist es für Fremde meist schwer festzustellen, wer zusammengehört. Für Ugander ist das nicht so schwierig, denn die Namen erinnern  meist an noch lebende oder bereits verstorbene Clanmitglieder. Die christlichen Namen werden oftmals nach dem Kalender der Heiligen, also nach den […]

Warmes Wasser durch Solarenergie

Im ländlichen Uganda ist die Infrastuktur ein Problem. Viele Menschen leben auf ihren Höfen, Stromleitungen und Wasserleitungen sind kaum möglich. Hier sind Solaranlagen oftmals die einzige Chance um Strom zu haben. Dabei sind die Menschen bescheiden, eine Glühlampe für Licht bringt schon eine immense Verbesserung der Lebensumstände, wenn dann noch das Mobiltelefon geladen werden kann, […]

Affen als Mahlzeit

Affen als Mahlzeit

Seither war es in Uganda kaum verbreitet Affen zu essen. Im Kongo dagegen schon.  Noch gibt es ein paar Wälder außerhalb der Nationalparks wo unterschiedliche Primaten, u.a. auch Paviane und Schimpansen frei leben können. Kongolesische Flüchtlinge leben in der Region, bringen ihre Essgewohnheiten mit. Ein Großteil von Ugandas ländlicher Bevölkerung lebt in Armut, Fleisch können […]

Frauen Boxen

Wenn man in Uganda nach Sportarten frägt, die Mädchen und Frauen gerne machen, hört man meist von Netball. Dies wird vor allem in vielen Schulen angeboten. Doch nun haben Frauen das Boxen entdeckt. Vor allem junge Frauen in den Slumgebieten Kampalas finden daran Gefallen. Neben der sportlichen Fitness bringt es den jungen Damen ein Stück […]

Keine Beförderung für übergewichtigte Polizisten

Eigentlich sind viele Ugander stolz darauf, wenn sie ein paar Kilos mehr auf die Waage bringen. Ein beliebter Gruß ist „You have grown fat! “ was soviel heissen soll wie „Du siehst gut und gesund aus“! Beamte mit einem dicken Bauch waren seither stolz darauf, man nennt es gar „Regierungsbauch“, in der Annahme, dass die […]

Neues Reise-Trendland Uganda

Uganda wurde vom Reiseführer „Lonely Planet“ neben Birma und Neukaledonien zum Trendland 2012 gewählt. Warum ausgerechnet Uganda? War es doch viele Jahrzehnte in Bürgerkriege verstrickt, hatte Despoten wie Idi Amin oder Milton Obote und zuletzt fand gerade dort bis vor wenigen Jahren ein Bürgerkrieg statt, der die schlimmst humitäte Katastrophe weltweit verursachte.

Brennende Mondberge

Das Ruwenzori Gebirge in Uganda, auch als „Mondberge“ bezeichnet, zeichnet sich durch eine einzigartige Natur aus. Ein einzigartiges Riesenwachstum der Pflanzen erzeugt eine phantastische Szenerie der Natur. Das im Grenzgebiet zwischen Uganda und Kongo gelegene Gebirge wurde kürzlich als Weltkulturerbe anerkannt.